Zum Inhalt springen
20. Dezember 2012 / skorbutzwiebel

denn Malen nach Zahlen tötet bunte Blätter

Betonpflasterströme und Blütenmeerjauchzen in Weiß

wie Agavendicksaft, Finger darin, ziehen sich die Wasserpfützen in Rinnsteinen entlang. Geburtsstunde des Nichts. Bademeisterausbildung. Schwimmsirup. Blumenzart schließt sich das Augenlid, saugt Nektar. Und innen? Ja darin liegen die satten Äpfel, zertreten von Vorbeischäumenden. Oh Zusammenhang, wo wurdest du verloren, weswegen nahmst du uns das Licht, die Welt im nun neuen Antlitz scheint dunkel.

Birken schmücken den Alleeblick – streicheln die Nackenhaare – und träumen, als wäre alles echt. Die Augen flattern ohne zu zwinkern. und sind schon weg. AUF auf alle miteinander, wir ziehen mit, unwissend, aber nur da die Angst uns eingetrichtert, als Maßnahme eine synthetische  Struktur des Gesellschaftsbildes aufrechterhalten zu können. Scheinbar scheint vieles festgelegt zu sein,

SCHAU DAS SEEENDE, DORT BEI DER TEICHENTE, RUFT DIE WASSERUNKE. alles verschwimmt.

Mein Beitrag am 20.12.2012 +x

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: